MasterCard, American Express oder doch Visa?

Kreditkartenanbieter: Wer hat die Nase vorn?

Der weltweite Kreditkartenmarkt wird von drei großen Kreditkartengesellschaften dominiert: Visa, MasterCard und American Express. Wer auf der Suche nach einer Kreditkarte ist, aber noch Zweifel hat, welcher Kreditkartenanbieter am besten zu den jeweiligen Bedürfnissen passt, findet im folgenden Ratgeber interessantes Hintergrundwissen und nützliche Tipps für den Kreditkartenvergleich.

Alles Wissenswerte auf einen Blick

  MasterCard Visa American Express
Logo MasterCard
Visa
American Express
Firmensitz Purchase (New York) San Francisco New York City
Kartentypen Charge, Debit, Prepaid Charge, Debit, Prepaid Charge
Kreditkartenakzeptanz 36 Millionen weltweit, 450.000 in Deutschland 44 Millionen weltweit, 500.000 in Deutschland Keine genaue Angabe, aber geringere Akzeptanz als Visa und MasterCard
Anzahl Geldautomaten 2 Millionen weltweit 2 Millionen weltweit Keine Angabe
Kreditkarten von Institut selbst herausgegeben   Nein Nein Ja
Gebühren Abhängig von der herausgebenden Bank Abhängig von der herausgebenden Bank Einheitliche AmEx Gebührenordnung, abhängig von jeweiliger Karte
PostIdent Abhängig von der herausgebenden Bank Abhängig von der herausgebenden Bank Videochat über WebID
Besonderheiten NFC - kontaktloses bezahlen NFC - kontaktloses bezahlen NFC, Bonusprogramm: Membership Rewards
Sicherheitssystem Chip, PIN, MasterCard SecureCode Chip, PIN, Verified by Visa Chip, PIN, AmEx-Frühwarnsystem

 

Stand: März 2017

Kreditkartenanbieter im Kreditkarten-Vergleich 2017

Wissenswert: Der größte Unterschied zwischen den drei marktführenden Kreditkartenanbietern (Visa, MasterCard, American Express) ist, dass lediglich American Express seine Kreditkarten selbst herausgibt und verwaltet. Bei MasterCard und Visa funktioniert das anders. Sie stellen das Zahlungssystem zwar zur Verfügung, erteilen aber externen Banken die Lizenz, ihre Kreditkarten herauszugeben. Die Bank, auch Emittent genannt, kann individuell über die Leistungen, Gebühren und Konditionen der Kreditkarte entscheiden, auch mögliche Zusatzleistungen (Tankrabatt, Punkte sammeln, Versicherungen) können im Kreditkartenangebot enthalten sein. Bei American Express fällt die Bank als „Zwischenhändler“ weg, der Kunde bekommt seine Karte also direkt von der Kreditkartengesellschaft und muss sich für Fragen oder Probleme an AmEx wenden.

Nun aber zum Kreditkartenvergleich. Da American Express keine aufladbare Kreditkarte im Sortiment hat, hat der Anbieter keine weitere Relevanz für unseren Prepaid Kreditkarten Vergleich.

Strichmännchen mit SparschweinEine Kreditkarte muss
nicht teuer sein

Akzeptanz: Das wichtigste Kriterium einer Kreditkarte ist zweifelsohne ihre Reichweite, die Akzeptanz. Während MasterCard lange Zeit mehr Akzeptanzstellen vorweisen konnte, halten sich Visa und MasterCard mittlerweile die Waage. Mit weit über 36 Millionen Akzeptanzstellen auf beiden Seiten, wird mit beiden eine flächendeckende Kartenzahlung garantiert – und das weltweit. Eine ähnliche Bilanz ergibt sich bei der Bargeldabhebung am Automaten: Sie können sowohl im Inland als auch im Ausland an Millionen von Automaten Bargeld abheben. Halten Sie einfach nach dem Logo der Anbieter Ausschau.

Gebühren: Was die Kosten der Prepaid Kreditkarte angeht, sind keine pauschalen Angaben möglich. Wie bereits erwähnt, bestimmt nicht die Kreditkartengesellschaft, sondern die ausgebende Bank, welche Gebühr (Jahresgebühr, Partnerkarte, Fremdwährung etc.) sie für die Kartenverwaltung verlangt. Manche Banken (z.B. Wüstenrot) bieten ihre aufladbare Kreditkarte beitragsfrei an, sofern man zusätzlich ein Girokonto zur Karte eröffnet. Andere bieten eine Prepaid Kreditkarte ohne Konto an, verlangen dafür aber eine Jahresgebühr zwischen 10 und 25 Euro. Wer mit seiner Kreditkarte zusätzlich sparen möchte, sollte darauf achten, dass die Karte mit Guthabenverzinsung angeboten wird – selbst wenn der Zinssatz aktuell nicht sehr hoch ist, lässt sich hier einiges ansparen.

Strichmännchen Idee

Unser Tipp: Ein direkter Vergleich der beiden Gesellschaften ist aufgrund der unterschiedlichen Konditionen der herausgebenden Banken leider nicht möglich. Wer dennoch eine leistungsstarke und günstige Prepaid Kreditkarte sucht, wird in unserem fairen Prepaid Kreditkarten-Vergleich garantiert fündig. Dort gibt es eine große Auswahl an Perpaid Visa und MasterCards.

>> Prepaid Kreditkarte

Ohne Bonitätsauskunft

Schufa und Bonität: Wer eine klassische Kreditkarte (Charge Card) besitzt, hat auf seiner Karte einen bestimmten Kreditrahmen, den er bedienen kann. Dies funktioniert analog zum Dispositionskredit (Dispokredit) beim Girokonto. Die Karte kann also überzogen werden. Um diesen Luxus genießen zu können, muss der Karteninhaber eine gute Kreditwürdigkeit vorweisen können. Dieser mögliche Kreditrahmen gilt für beide Kreditkartenkonzerne, wird aber erst nach einer erfolgreichen Bonitätsprüfung gestattet. Wer keine gute Schufa hat, kann auf eine Prepaid Visa oder MasterCard zurückgreifen. Beide Anbieter führen diesen speziellen Kartentyp in ihrem Kreditkartenangebot. Welcher Kreditkartenanbieter hier sprichwörtlich die besseren Karten hat, hängt wiederum vom jeweiligen Emittenten ab.

Fazit:

Ein direkter Vergleich der größten Kreditkartengesellschaften zeigt, dass sie sich nur wenig voneinander unterscheiden. Insgesamt verfügen sie über eine weltweite Akzeptanz für die Kartenzahlung und Bargeldabhebung. Visa, MasterCard und American Express vermitteln als anerkannte Kreditkartenunternhemen ein sehr gutes Image. Sicherheit und Schutz vor Kartenmissbrauch wird bei beiden großgeschrieben. Was die jeweiligen Serviceleistungen angeht, hängt von den Banken und nicht vom Kreditkartenanbieter selbst ab. Da Visa und MasterCard lediglich das Kartenzahlungssystem bereitstellen, muss man für einen effizienten Kreditkartenvergleich die einzelnen Kartenanbieter (Fidor, Wüstenrot, LBB, Payango, InsideCard usw.) vergleichen. In unserem Prepaid Kreditkarten-Vergleich können Sie dies schnell und kostenlos tun. Wenn Sie Präferenzen in Bezug auf den Kreditkartenanbieter haben, können Sie den Filter zum Beispiel einfach auf Visa setzen.

MasterCardVisa
Bargeld abheben
Weltweit akzeptiert
Günstige Kartenzahlung
Kostenloses Kreditkarten-Banking
Höchste Sicherheitsstandards
Partnerkarte
Gutes Image