Prepaid Kreditkarte und Sicherheit: Wie sicher ist sie wirklich?

Die Sicherheit von Prepaid Kreditkarten ist ein wichtiges Kriterium, um sich für eine aufladbare Kreditkarte zu entscheiden. Dabei wird die Prepaid Kreditkarten-Sicherheit anhand mehrerer Kriterien bemessen. Die wichtigsten Sicherheitsmerkmale sind die Online-Sicherheit, die allgemeine Kartensicherheit, die Sicherheit auf Reisen sowie die Einlagensicherung. Wir zeigen Ihnen, wie sicher die Kreditkarte auf Guthabenbasis wirklich ist.

Kartensicherheit

Kreditkartensicherheit

Die Prepaid Kreditkarte zeichnet sich durch höchste Sicherheitsstandards aus. Sie hat nämlich mehrere Sicherheitsmerkmale, die die Karte vor Datendiebstahl, Überziehung und Missbrauch schützen. Dazu zählen die PIN-Abfrage, die EMV-Technologie sowie die Prepaid-Funktion.

Erfahren Sie mehr

Sicheres Onlineshopping

Onlineshopping

Die aufladbare Kreditkarte ist eines der sichersten Zahlungsmittel für Internet-Einkäufe. Viele Kunden besorgen sich sogar extra eine Prepaid Card für das Internet, obwohl sie bereits eine klassische Kreditkarte mit Verfügungsrahmen besitzen. Doch gerade in diesem Kreditrahmen liegt das Risiko.

Erfahren Sie mehr

Einlagenschutz

Einlagensicherung

Neben modernen Sicherheitstechnologien gehört auch der Einlagenschutz zu einer sicheren Prepaid Kreditkarte. Die deutsche Einlagensicherung schützt das aufgeladene Guthaben auf Ihrer Kreditkarte – und zwar auch im Falle eine Bankinsolvenz. Alles zur Einlagensicherung bei der Prepaid Kreditkarte.

Erfahren Sie mehr

Kartensicherheit

  • Kreditkarte sperren
  • Internationaler Sperr-Notruf: 116 116
  • Aus dem Ausland: +49 30 4050 4050

Aufladbare Kreditkarten sind eines der sichersten Zahlungsmittel, die es gibt. Dafür sorgen verschiedene Sicherheitsmerkmale, die in der Karte intergiert sind. Zum einen hat so gut wie jede Prepaid Kreditkarte einen EMV-Chip. Dieser kleine goldene Chip schützt vor Duplizierung und Kreditkartenmissbrauch. Sogenannte „Skimming-Angriffe“, bei denen die Betrüger den Magnetstreifen der Kreditkarte auslesen und kopieren, werden so immer seltener. Mit dem Chip ist auch das zweite wichtige Sicherheitsmerkmal verbunden, nämlich die PIN-Abfrage zur Bestätigung einer Transaktion. Die PIN besteht aus vier Ziffern, die Sie bei Bargeldabhebungen am Geldautomaten oder bei Kartenzahlungen eingeben müssen. Bewahren Sie Ihre persönliche Geheimzahl (PIN) niemals zusammen mit der Kreditkarte auf und achten Sie an Geldausgabeautomaten bitte darauf, dass Sie niemand bei der Eingabe der Geheimzahl ausspäht. Zusätzlichen Schutz verspricht die Karte durch das Prepaid-Prinzip. Prepaid Kreditkarten funktionieren nämlich auf Guthabenbasis, man muss sie zuerst mit Guthaben aufladen, bevor man mit ihnen bezahlen kann. Sie sorgen so nicht nur für eine optimale Ausgabenkontrolle, sondern können auch nicht ins Minus laufen. Bei Kartendiebstahl geht somit maximal das aufgeladene Guthaben verloren, ein Kreditrahmen kann nicht ausgeschöpft werden. Dies ist besonders auf Reisen von Vorteil. Bei Verlust kann die Karte ganz einfach über den Sperr-Notruf 116 116 gesperrt werden, um Missbrauch zu vermeiden.

Sicheres Onlineshopping

Gerade im Internet lauern viele Gefahren für Online-Einkäufer. Datenklau durch betrügerisches Phishing ist dabei besonders gefährlich. Hier versuchen Internet-Betrüger durch gefälschte Online-Shops und Plattformen an Ihre persönlichen Daten zu kommen. Geben Sie zum Beispiel Ihre Kreditkartendaten bei der Zahlung an, „angelt“ der Betrüger die Kartendaten, um sie anschließend für kriminelle Zwecke zu verwenden. Der Verbraucher merkt das häufig erst viel zu spät – das Kreditkartenkonto wurde bereits bis an seine Verfügungsgrenze belastet. Deshalb stellen gerade klassische Kreditkarten mit einem Kreditrahmen eine Gefahr beim Onlineshopping dar.

Hier ist die Prepaid Kreditkarte die ideale Lösung: Da sie auf Guthabenbasis funktioniert, kann im Schadensfall nur so viel Guthaben gestohlen werden, wie vorher auf die Karte geladen wurde – eine Überziehung ist nicht möglich. Außerdem bieten Visa und MasterCard je eigene Sicherheitsmechanismen, die für maximalen Schutz bei Online-Transaktionen sorgen. Bei Visa heißt dieses zusätzliche Sicherheitssystem Verified by Visa und bei MasterCard ist es als MasterCard SecureCode bekannt. In puncto Online-Sicherheit hat die Prepaid Kreditkarte hier ganz klar die Nase vorn.

Shopping ohne Risiko
Sicherheitsbewusst einkaufen

Einlagenschutz

Eine aufladbare Kreditkarte ist zwar keine klassische „Einlage“, jedoch gilt es auch das Guthaben auf der Kreditkarte im Falle einer Bankpleite zu schützen. Dieser Schutz ist in Deutschland durch die gesetzliche Einlagensicherung geregelt. Es handelt sich hierbei um einen Institutsschutz der Banken, der im Notfall greift. Sollte also die Bank, von der Sie Ihre Prepaid Kreditkarte (z.B.: Wüstenrot oder Wirecard Bank) bekommen haben, in finanzielle Schwierigkeiten geraten, ist das Guthaben auf jeden Fall bis zur gesetzlichen Grenze von 100.000 Euro pro Kunde geschützt. Dies reicht bei einer aufladbaren Kreditkarte in der Regel aus.

Hinweis Ausland

Vorsicht bei ausländischen Angeboten: Wer eine aufladbare Kreditkarte bei einem ausländischen Anbieter (z.B.: Viabuy) bestellt, muss damit rechnen, dass dort andere Gesetze zum Einlagenschutz herrschen. Bei vielen Banken im Ausland fehlt ein solcher Institutsschutz. Nähere Informationen finden Sie im Preis-Leitungs-Verzeichnis der jeweiligen Bank.

Fazit:

Kaum eine Bezahlmethode ist so sicher wie das Bezahlen mit der Prepaid Card – vor allem im Internet und auf Reisen. Diese Sicherheit wird einerseits durch modernste Technologien gewährleistet, andererseits durch die Tatsache, dass aufladbare Kreditkarten nicht ins Minus laufen können. Sollte es zu Kreditkartenmissbrauch kommen, ist immer nur die Summe verloren, die vorher auf die Karte geladen wurde. Wir raten deshalb nur so viel auf die Kreditkarte zu laden, wie man voraussichtlich im Urlaub oder für die Internetzahlung benötigt. Da die Kartenaufladung durch modernes Banking schnell, kostenlos und unkompliziert vonstattengeht, sind häufigere Aufladungen kein Problem. Die aufladbare Kreditkarte ist somit ein rundum sicheres und auch noch flexibles Zahlungsmittel: Sie können an allen Visa und MasterCard Geldautomaten Bargeld abheben sowie an Millionen von Akzeptanzstelen bargeldlos bezahlen. Dabei ist ein höchstes Maß an Sicherheit stets garantiert.

Günstige Prepaid Kreditkarte