Prepaid Kreditkarte: alle Tipps auf einen Blick

Die Prepaid Kreditkarte ist eines der beliebtesten Zahlungsmittel und hat als solches eine Vielzahl an Vorteilen. Dabei wissen nur die Wenigsten, was eine Prepaid Kreditkarte alles kann. Wir haben eine Übersicht von nützlichen Tipps und Insiderwissen zusammengestellt, die Ihnen den Umgang mit der aufladbaren Kreditkarte um einiges erleichtern wird. Neben wichtigen Hintergrundinformationen geben wir Ihnen Tipps wie Sie beispielsweise an eine kostenlose Prepaid Kreditkarte kommen, das PostIdent umgehen oder eine anonyme Kreditkarte erhalten können.

Kostenlose Prepaid Kreditkarte

Wer wünscht sie sich nicht – die kostenlose Prepaid Kreditkarte. Eine kostenlose Prepaid Kreditkarte ist auf dem Markt jedoch nur schwer zu finden – schließlich wollen die Banken auch Geld an der Karte verdienen. Die meisten Prepaid Kreditkarten werden mit einer Jahresgebühr vergeben, die der Kunde für die Kartenverwaltung zu zahlen hat. Ein absolut kostenloses Prepaid Kreditkarten-Angebot ist uns derzeit nicht bekannt. Unsere Erfahrung hat aber gezeigt, dass die InsideCard Prepaid Visa eine günstige und gute Prepaid Kreditkarte ist. Die Jahresgebühr der InsideCard beträgt 25 Euro, auch die Kosten für Bargeldabhebungen und Kartenzahlungen in Fremdwährung sind vergleichsweise günstig.

Jetzt InsideCard bestellen

Schufafreie Kreditkarte

Kreditkarten werden mit einer Überziehungsmöglichkeit (Kreditrahmen) vergeben. Dieser Kreditrahmen bedeutet ein Risiko für die herausgebende Bank, weshalb klassische Kreditkarten nur nach einer erfolgreichen Bonitätsprüfung erhältlich sind. Prepaid Kreditkarten haben keinen Verfügungsrahmen – negative Schufa-Einträge fallen deshalb nicht ins Gewicht. Wenn Sie auf der Suche nach einer Prepaid Kreditkarte ohne Schufa sind, empfehlen wir Ihnen die InsideCard Prepaid Visa. Es handelt sich um eine aufladbare Kreditkarte, die aber alle Vorzüge einer herkömmlichen Kreditkarte in sich vereint: Weltweit günstig Bargeld abheben, Kartenzahlung im Geschäft sowie flexibles und sicheres Onlineshopping.

Jetzt schufafrei bestellen

Ohne PostIdent

Eine Prepaid Kreditkarte ohne PostIdent ist in Deutschland aufgrund des Geldwäschegesetzes nur schwer erhältlich. Dieses besagt, dass jeder Kreditkartenbesitzer seine Identität legitimieren muss. Diese Identifizierung erfolgt entweder über das PostIdent der Deutschen Post oder via Online-Legitimierung. Wer seine Prepaid Kreditkarte ohne jegliche Identifizierung bestellen möchte, kann dies bei der Prepaid MasterCard von Viabuy tun. Es handelt sich hierbei um einen ausländischen, aber durchaus seriösen Kreditkartenanbieter. Die Karte wird innerhalb von 24 Stunden verschickt – ideal für diejenigen, die nicht lange warten wollen!

Jetzt ohne PostIdent bestellen

Ohne Girokonto

Viele Prepaid Kreditkarten bekommt man nur in Kombination mit einem Girokonto bei der herausgebenden Bank. Das hat aber nicht nur Vorteile, die Banken verlangen nämlich häufig, dass man dieses Konto auch regelmäßig nutzt – dies führt oft zu Einschränkungen und unnötigen Stress. Es gibt aber auch Prepaid Kreditkarten ohne Girokonto, bei denen man keinerlei Verpflichtungen hat. Man muss zwar auch hier ein Referenzkonto angegeben, von dem aus die Aufladungen getätigt werden, jedoch muss kein bankeigenes Girokonto eröffnet werden. Wir empfehlen die InsideCard, die ohne Girokonto und ohne Schufa-Prüfung erhältlich ist.

Jetzt ohne Girokonto bestellen

Autovermietung

Das Thema Prepaid Kreditkarte bei Autovermietung taucht immer wider auf. Leider werden Prepaid Kreditkarten bei Autovermietungen oft abgelehnt, da sie im Gegensatz zu einer herkömmlichen Kreditkarte keinen Kreditrahmen haben. Dieser Kreditrahmen dient der Autovermietung im Schadensfall als Sicherheit. Wer mit seiner Prepaid Kreditkarte ein Auto mieten möchte, dem empfehlen wir die CristalCard von Payango. Durch eine Partnerschaft mit der Autovermietung Europcar bekommt man mit der CristalCard hier garantiert einen Mietwagen.

Zur CristalCard

Pfändungssichere Kreditkarte

Die Frage, ob bei eine Prepaid Kreditkarte pfändungssicher ist, taucht häufig auf. Bei Pfändung ist in den meisten Fällen leider auch das Guthaben auf der Prepaid Kreditkarte betroffen. Unser Insidertipp für eine Kreditkarte mit Pfändungsschutz: Weichen Sie auf ein ausländisches Angebot aus – zum Beispiel Viabuy. Das Kartenkonto liegt in England und ist so für deutsche Behörden und Gläubiger nur sehr schwer pfändbar. Viabuy beinhaltet eine Prepaid MasterCard, die ohne Schufa und ohne Postident erhältlich ist. Außerdem verfügt die Karte über eine Hochprägung.

Zur pfändungssicheren Karte

Mit Hochprägung

Prepaid Kreditkarten sind normalerweise nicht hochgeprägt, weshalb man sie schnell von einer klassischen Kreditkarte unterscheiden kann. Durch die fehlende Hochprägung wirken Prepaid Kreditkarten oftmals unseriös und werden so häufig in Hotels und bei Autovermietungen abgelehnt. Manche Anbieter haben aber auch hochgeprägte Prepaid Kreditkarten im Angebot. So sind zum Beispiel die Prepaid Karten Payback Visa sowie die MasterCard von Viabuy hochgeprägt. Vor allem die Viabuy MasterCard verfügt über eine sehr hochwertige Optik in wahlweise Gold- oder Schwarztönen und wird so häufiger akzeptiert.

Zur hochgeprägten MasterCard

Anonyme Kreditkarte

Eine anonyme Prepaid Kreditkarte bietet den Vorteil, diskret und sicher einkaufen zu können. Durch das Geldwäschegesetz in Deutschland gibt es aber nur sehr wenige anonyme Kreditkarten. Häufig werden Tankstellen-Kreditkarten anonym angeboten, doch haben diese Karten leider viele Nachteile wie ein begrenztzes Kartenguthaben (max. 100 €). Wir haben eine absolut anonyme Prepaid Kreditkarte gefunden.

Mehr zu Prepaid Kreditkarte anonym bestellen

Zugticket kaufen

Wer mit der Prepaid Kreditkarte ein Zugticket direkt vom Schaffner kaufen möchte (z.B. in der Deutschen Bahn), trifft häufig auf Ablehnung. Dies hängt damit zusammen, dass die Prepaid Kreditkarte im Gegensatz zur klassischen Kreditkarte keinen Kreditrahmen besitzt. Zuggesellschaften wie die Deutsche Bahn (DB) möchten vor der Inanspruchnahme der Transportleistung eine Zahlungsgarantie vonseiten des Passagiers einholen, diese Garantie gibt es jedoch durch die fehlende Überziehungsmöglichkeit bei der Prepaid-Variante nicht. Deshalb lehnt das Kartenlesegerät des Schaffners die Prepaid Kreditkarte ab. Wir empfehlen Ihnen daher das Zugticket bereits vor Reiseantritt zu kaufen – die Bezahlung an herkömmlichen Ticketautomaten der DB funktioniert ohne Probleme.

Reisekreditkarte

Gerade im Urlaub will man sich keine Sorgen ums Geld machen müssen. Eine Prepaid Kreditkarte eignet sich für alle Etappen der Reise – von der Flug- und Hotelbuchung bis hin zur Kartenzahlung vor Ort. Sie ist zudem eines der sichersten Zahlungsmittel auf Reisen – schließlich kann sie bei Diebstahl oder Missbrauch nicht ins Minus laufen. Aber Vorsicht: Manche Hotels und Autovermietungen akzeptieren aufgrund des fehlenden Verfügungsrahmens keine aufladbaren Kreditkarten. Hier empfehlen wir, vor Reiseantritt beim Hotel nachzufragen. Eine kurze Mail genügt.

Mehr zur Prepaid Kreditkarte im Urlaub

Kontaktlos bezahlen

Eine Kreditkarte, mit der man kontaktlos bezahlen kann, beschleunigt den Bezahlvorgang erheblich – zum Beispiel im Supermarkt oder Fußballstadion. Prepaid Kreditkarten mit NFC-Funktion besitzen einen kleinen Chip, der die Datenübertragung via Nahfunktechnik ermöglicht. Doch wie funktioniert das in der Praxis? Nehmen wir an, Sie befinden sich im Supermarkt und möchten Ihren Einkauf mit Ihrer Kreditkarte bezahlen. Besitzen Sie eine Prepaid Kreditkarte mit NFC, können Sie diese einfach vor das Lesegerät halten und schon ist die Zahlung durch. Sie sparen sich somit die leidige PIN-Eingabe und das langwierige Suchen nach Kleingeld – der schnelle und bequeme Einkauf der Zukunft! Die Fidor Debit MasterCard ist beispielsweise mit der NFC-Technologie ausgestattet.

Prepaid Kreditkarte kontaktlos