8 Minuten Lesezeit (1672 Worte)

Virtuelle Kreditkarte – Top 3 Angebote im Überblick 2018

Virtuelle Kreditkarte
Eine virtuelle Kreditkarte ist eine sofort einsetzbare Kreditkarte für Online Zahlungen. Man bekommt sofort nach der Bestellung die Kreditkartendaten. Es handelt sich somit um eine digitale Kreditkarte. Eine physische Plastikkarte bekommt man bei virtuellen Kreditkarten nicht.




Virtuelle Kreditkarte: Aktuelle Angebote 2018


1. Unsere Empfehlung: netbank virtuelle Kreditkarte

Den Erfahrungen unserer Redaktion nach bietet die netbank die aktuell beste virtuelle Kreditkarte. Die virtuelle netbank Kreditkarte (aff link) kann einfach online beantragt werden, eine Identifikation via Postident ist nicht zwingend erforderlich.

Die Karte ist sofort nach 24 Stunden einsetzbar und von jedem deutschen Girokonto aufladbar. Aufladungen erfolgen kostenlos via Überweisung oder Dauerauftrag auf das Kreditkartenkonto.

Das Beste: Sie kostet günstige 7,50 Euro im Jahr – günstiger geht nicht.

netbank virtuelle Kreditkarte : Vor- und Nachteile:

Günstige 7,50 € / Jahr

Sofort einsetzbar nach 24h

Auch für Jugendliche

Kostenlose Aufladung von JEDEM Girokonto

Ohne Schufa & Postident

Kontoumsätze per SMS



Angebot 2: neteller virtuelle Kreditkarte

Auch neteller bietet eine virtuelle Kreditkarte an. Mit der neteller Net+ Virtual Prepaid Mastercard kann man online sicher und geschützt einkaufen.

Bei neteller handelt es sich um ein Online Zahlungssystem, das PayPal sehr ähnelt. Über das Neteller Konto können genauso wie beim PayPal Konto Einkäufe online bezahlt oder Geld an andere Personen gesendet werden.

Wer nach einer klassischen virtuellen Kreditkarte und nicht nur nach einer PayPal Alternative sucht, sollte die netbank virtuelle Kreditkarte wählen.

neteller: Vor- und Nachteile:

Kostenlose Registrierung

Funktioniert wie PayPal

Virtuelle Kreditkarte inklusive

Hohe Akzeptanz

​ Nur eine PayPal Alternative

​ Keine Empfehlung




Angebot 3: Fidor virtuelle Kreditkarte

Wer bei Fidor ein Girokonto eröffnet, bekommt die digitale Fidor Kreditkarte gleich dazu. Allerdings kostet das Fidor Konto 14, 95 € / Jahr, so dass es sich um keine kostenlose virtuelle Kreditkarte handelt.

Die Fidor digitale Kreditkarte ist sofort verfügbar und online einsetzbar. Allerdings bekommt man auch eine Plastikkarte und ein Girokonto dazu. Wer nur eine virtuelle Kreditkarte ohne Girokonto und Bedingungen besitzen möchte, dem empfehlen wir die netbank virtuelle Kreditkarte.

Fidor: Vor- und Nachteile:

Automatische zu jedem Fidor Konto

Sofort verfügbar und einsetzbar

Inklusive Plastikkarte

Ohne Schufa

​ 14,95 € / Jahr

​ Nur mit Fidor Girokonto





Was ist eine virtuelle Kreditkarte? Definition:

Eine virtuelle Kreditkarte ist eine digitale Kreditkarte, die nur für Online Zahlungen genutzt wird. Im Gegensatz zu einer klassischen Kreditkarte bekommt man nur die Kartendaten, nicht aber eine Plastikkarte. Der Vorteil einer virtuellen Kreditkarte ist, dass sie sofort einsetzbar ist.

Was ist eine virtuelle Kreditkarte – Einfach erklärt: Bei einer virtuellen Kreditkarte bekommt der Kunde keine Plastikkarte, sondern einen reinen Datensatz aus Kreditkartennummer, Gültigkeitsdatum und Prüfnummer.

Mit diesem Datensatz kann man in so gut wie jedem Online Shop bezahlen – und zwar ohne eine Kreditkarte im Geldbeutel zu haben.

„Wer online mit einer Kreditkarte bezahlen möchte, braucht nur die Daten der Karte, die Plastikkarte an sich ist überflüssig."

Für stationäre Einkäufe, bei denen man eine physische Kreditkarte in das Kartenlesegerät stecken muss, ist eine virtuelle Kreditkarte somit nicht geeignet.

Aber: Durch das sich immer weiterverbreitende Mobile Pay – also der Möglichkeit, kontaktlos mit dem Handy zu zahlen – werden virtuelle Kreditkarten auch in der realen Welt nutzbar!




Virtuelle Kreditkarte: Vor- und Nachteile

Die virtuelle Kreditkarte ist auch als digitale Kreditkarte bekannt und bietet ihren Kunden eine Reihe von Nutzungsvorteilen. Aber wie jede Kreditkartenart hat auch sie ihre Schwachstellen.

Virtuelle Kreditkarte – die Vorteile

Sofort einsetzbar
Digitale Kreditkarte
Sicher online bezahlen
Kann nicht gestohlen werden
Ohne Schufa & ohne Postident
Visa oder MasterCard
Prepaid Kreditkarte: kein Risiko
Von jedem Girokonto aufladbar

Virtuelle Kreditkarte – die Nachteile

Selten kostenlos
Nur für Internet Zahlungen
Keine Mietwagenbuchung
Kein Bargeld abheben
Mögliches Aufladelimit


Die Vorteile in der Übersicht


➨ Sicherheit: Der größte Vorteil einer virtuellen Kreditkarte ist zweifelsohne die hohe Sicherheit für Online Zahlungen. Virtuelle Kreditkarten funktionieren auf Guthabenbasis, sie können also nicht überzogen werden.

Gerade im Internet lauern viele Gefahren und Cyberkriminelle, die durch Phishing und Hacker-Attacken Jagd auf Kreditkartendaten machen. Auf klassische Kreditkarten mit Überziehungsrahmen haben es die Kriminellen besonders abgesehen.

Am häufigsten gelangen sie im Laufe des Online-Bezahlvorganges an sensible Kreditkartendaten. Somit sind insbesondere Online-Zahlungsabwicklungen besonders gefährlich.

➨ Guthabenbasis: Da eine digitale Prepaid Kreditkarte nicht ins Minus laufen kann, können Betrüger „nur" über das aktuell aufgeladene Guthaben verfügen und nicht – wie bei einer herkömmlichen Visa oder MasterCard – den vollen Kreditrahmen ausschöpfen.

➨ Ohne Schufa: Durch die Guthabenfunktion entfällt außerdem eine Bonitätsprüfung bei der Schufa. Damit ist die virtuelle Kreditkarte für jedermann erhältlich.

➨ Sofort verfügbar: Nach Bestellung steht die virtuelle Kreditkarte meist sofort oder innerhalb von 24 Stunden zur Verfügung. Somit ist die virtuelle Kreditkarte sofort einsetzbar.

Man muss nicht erst tagelang darauf warten, dass einen die Plastikkarte auf dem Postweg erreicht, sondern kann die Karte sofort zum Online Shopping nutzen. In der heutigen immer schneller werdenden Zeit ist dies natürlich von großem Vorteil.


Die Nachteile in der Übersicht

➨ Nur online einsetzbar: Virtuelle Kreditkarten sind als digitale Kreditkarten nur online einsetzbar. Bargeld abheben oder im Geschäft bezahlen ist nicht möglich.

Virtuelle Kreditkarten kommen in der Regel von Visa oder MasterCard und werden dadurch in so gut wie jedem Online Shop akzeptiert.

➨ Mietwagen buchen: Lediglich die Buchung eines Mietwagens ist mit einer virtuellen Prepaid Kreditkarte nicht möglich. Das hängt damit zusammen, dass es sich bei einer digitalen Kreditkarte um eine Prepaid Kreditkarte handelt:

Autovermietungen nutzen den Kreditrahmen einer Kreditkarte als Kaution, da eine Prepaid Kreditkarte über keinen Kreditrahmen verfügt, fehlt den Mietwagenunternehmen hier die Sicherheit.

➨ Limit: Auch die Die Höhe des Guthabens ist bei manchen virtuell einsetzbaren Kreditkarten limitiert. Wer seine Identität über Postident oder Videoident nachweist, kann größere Summen aufladen und mit der Karte ausgeben.

Dank Online Kreditkarte sicher bezahlen


Unterschied zur klassischen Kreditkarte


​Kosten ​Virtuelle Kreditkarte (netbank) ​Normale Prepaid Kreditkarte (netbank)
​Plastikkarte inklusive ​Nein ​Ja
​Jahresgebühr​7,50 € / Jahr​19,00 €/ Jahr
​Kartenaufladung​0,00 €​0,00 €
​Zahlungen in Fremdwährungen​1,50 %​1,50 %
​Ersatzkarte bei Verlust5,00 €
​5,00 €
​Bargeldverfügung weltweit​nicht möglich​3,50 €

➽ Wie man sieht, ist die Online Kreditkarte rein für die virtuelle Welt geschaffen.

Da aber immer populärer werdende Mobile Pay Systeme oft auf diesen digitalen Kreditkarten basieren, lassen sie sich durchaus auch in der „realen Welt" nutzen: So zum Beispiel an POS-Terminals zum kontaktlosen Bezahlen.




Virtuelle Kreditkarte: anonym?

Sind mit einer virtuellen Kreditkarte anonyme Zahlungen möglich? Viele Verbraucher sind auf der Suche nach einer virtuellen Kreditkarte, um mit ihr anonym im Internet bezahlen zu können.

In Deutschland ist es aufgrund des Geldwäschegesetzes sehr schwierig, eine Zahlung anonym durchzuführen. Bestellt man eine Kreditkarte, muss man seine Identität in der Regel via Postident bestätigen.

Bei vielen virtuellen Kreditkarten ist das Aufladelimit aber so gering, dass kein Postident erforderlich ist. Hier sind online Zahlungen weitestgehend anonym möglich.

Sobald Sie jedoch eine Lieferadresse eingeben oder eben über 100 Euro auf die Karte laden wollen, greift die Anonymität nicht mehr.


Virtuelle Kreditkarte & PayPal

Viele fragen sich, ob sich virtuelle Kreditkarten via PayPal aufladen
lassen. Leider sind uns keine virtuellen Kreditkarten bekannt, die sich
per PayPal aufladen lassen.



Was kostet eine virtuelle Kreditkarte?

Eine digitale Kreditkarte überzeugt auch hinsichtlich ihrer Gebühren. Virtuelle Kreditkarten sind vergleichsweise günstiger als herkömmliche Prepaid Kreditkarten, da für sie keine Produktionskosten anfallen.

Zwar wird auch bei virtuellen Kreditkarten eine Jahresgebühr erhoben, allerdings liegt diese in der Regel unter 10 Euro.

Diese Gebühr ist angesichts der hohen Sicherheit und der sofortigen Einsetzbarkeit von digitalen Prepaid Kreditkarten durchaus zu verschmerzen.

Zusätzlich zum Jahreskartenpreis können noch andere Gebühren anfallen. So verlangen manche Anbieter eine Gebühr für das Aufladen.

Auch beim Bezahlen in einer fremden Währung – zum Beispiel in einem amerikanischen Online Shop – kann eine Fremdwährungsgebühr erhoben werden. Eine völlig kostenlose virtuelle Kreditkarte gibt es aktuell auf dem Markt leider nicht!

Vorsicht: Manche Anbieter verlangen bei längerer Nichtnutzung der Karte eine Gebühr, um die Karte erneut freizuschalten! Infomieren Sie sich deshalb unbedingt vorher, ob und ab wann eine Online Kreditkarte bei Nichtnutzung gesperrt wird.

Beispiel für Kosten einer virtuellen Kreditkarte:

​Kosten ​Virtuelle Kreditkarte (netbank) ​Normale Prepaid Kreditkarte (netbank)
​Plastikkarte inklusive ​Nein ​Ja
​Jahresgebühr​7,50 € / Jahr​19,00 €/ Jahr
​Kartenaufladung​0,00 €​0,00 €
​Zahlungen in Fremdwährungen​1,50 %​1,50 %
​Ersatzkarte bei Verlust5,00 €
​5,00 €
​Bargeldverfügung weltweit​nicht möglich​3,50 €

Wie man anhand der Tabelle deutlich erkennen kann, kostet eine Prepaid Kreditkarte aus Plastik pro Jahr mehr als doppelt so viel, wie eine rein digitale Kreditkarte.

Hinzu kommen in diesem Beispiel dann noch mal recht hohe Kosten für die Bargeldverfügung, die bei einer Online Kreditkarte natürlich ganz wegfallen.




Wie wird die virtuelle Kreditkarte erstellt?

Einer der größten Vorteile einer digitalen Kreditkarte ist, dass sie sofort verfügbar ist, da man nicht erst auf Produktion und Lieferung einer Plastikkarte warten muss. Doch wie bekommt man so eine Online Kreditkarte?

Virtuelle Kreditkarte erstellen: So geht’s:


  • 1. Anbieter wählen und mit E-Mail-Adresse und / oder Handynummer registrieren
  • 2. Passwort und Benutzername festlegen
  • 3. Online Kreditkarte mittels Zugangscode freischalten
  • 4. Die digitale Kreditkarte per Überweisung mit Guthaben aufladen
  • 5. Die virtuelle Kreditkarte ist nun sofort einsatzbereit

Das Erstellen einer digitalen Kreditkarte erfolgt natürlich ebenfalls digital. Sie müssen sich nur mit E-Mail-Adresse oder Handynummer bei einem Anbieter registrieren. Dann erhalten Sie die Kreditkartendaten (Kreditkartennummer, Ablaufdatum, Prüfnummer) und einen Zugangscode, mit dem Sie die Karte freischalten können. Schon können Sie die Karte zum Online-Shopping nutzen – nachdem diese mit Guthaben aufgeladen wurde, versteht sich.
⚠ Achtung: Sobald Sie die Karte mit mehr als 100 Euro aufladen möchten, müssen Sie sich aufgrund des Geldwäschegesetztes einer Identitätsprüfung via Postident oder Videoident unterziehen!


Fazit: Nur wenige gute Angebote auf dem Markt

Obwohl es sich bei der virtuellen Kreditkarte um ein äußerst innovatives und bequemes Zahlungsmittel handelt, bieten aktuell nur wenige Anbieter eine digitale Kreditkarte an.

Die beste virtuelle Kreditkarte ist aktuell bei der netbank zu bekommen.

Die virtuelle Kreditkarte der netbank bietet viele Vorteile: Sie kann einfach online beantragt werden, eine Identifikation via Postident ist nicht zwingend erforderlich.

Die Karte ist bereits nach 24 Stunden einsetzbar und von jedem deutschen Girokonto aufladbar.

Aufladungen erfolgen kostenlos via Überweisung oder Dauerauftrag auf das Kreditkartenkonto.

Wird die virtuelle Karte von einem Minderjährigen fürs Online-Shopping genutzt, kann ein Jugendschutz aktiviert werden.

Das Beste an der virtuell einsetzbaren Kreditkarte der netbank ist jedoch der Preis: Sie kostet günstige 7,50 Euro im Jahr – günstiger geht nicht.

Ähnliche Beiträge

© 2018 Insidemarketing. Alle Rechte vorbehalten. Impressum. Datenschutz. Sitemap.
Prepaid-Kreditkarten-Vergleich.de hat 4,97 von 5 Sternen | 7 Bewertungen auf ProvenExpert.com