Prepaid Kreditkarten Beratung

 
5 Minuten Lesezeit (929 Worte)

Prepaid Kreditkarte von der Sparkasse: Lohnt sich das?

Prepaid Kreditkarte Sparkasse

Die Prepaid Kreditkarte der Sparkasse ist die Light-Version der Sparkassen Kreditkarte mit Kreditrahmen. Mann muss die Sparkasse Prepaid Kreditkarte zuerst mit Guthaben aufladen, bevor man mit ihr bezahlen kann. Wir haben uns die Basis-Karte genauer angeschaut.


Inhaltsverzeichnis


Prepaid Kreditkarte Sparkasse: Kosten & Gebühren

Die Sparkassen folgen dem Regionalitätsprinzip. Das bedeutet, dass jede Sparkasse in Deutschland ein eigenständiges Kreditinstitut mit individuellen Leistungen und Gebühren darstellt.

„Was eine Prepaid Kreditkarte (Basis Karte) bei der Sparkasse kostet, kann leider nicht pauschal beantwortet werden."

Jede Sparkasse hat das Recht für einzelne Leistungen und Produkte individuelle Gebühren zu erheben. Leider findet man auf der Webseite der Sparkassen auch keine Informationen zu den durchschnittlichen Kosten einer Prepaid Kreditkarte.

Generell gilt für Sparkassen Produkte, dass sie häufig teurer als vergleichbare Produkte von Online Banken (z.B. ING, DKB, Fidor) sind.

Dies kommt daher, dass Filialbanken wie die Sparkassen viele höhere laufende Kosten für Personal und Filialen haben als Direktbanken. Diese Kosten werden häufig auf Produkte wie die Prepaid Kreditkarte abgewälzt.

Im Folgenden sehen Sie die Beispiel-Kosten für eine Prepaid Kreditkarte bei der Sparkasse München:


Kosten Vergleich: Sparkasse München Prepaid versus o2 Banking Prepaid MasterCard

Sparkasse Prepaid
O2 Banking Prepaid
Jahresgebühr ​29 € ​0 €
Geld abheben ​2%, mind. 5,11 Euro
​ 3 / Monat kostenlos
​ Bargeldlos bezahlen Inland ​0 €​0 €
​ Bargeldlos bezahlen Ausland ​​ 1,75 %​​​ 1,75 %
Wunschmotiv ​​​ 5 € Aufpreis / Jahr​​Nicht möglich
​ Besonderheiten​​​✔ Internetkäuferschutz
​ Kostenlose Ersatzkarte
Teure Prepaid Kreditkarte
​​​✔​ Kostenlose Prepaid Kreditkarte
​ Kostenlos Bargeld abheben​
​✔​ Auch für nicht-o2-Kunden
✔​ Amazon Gutschein


Fazit zu den Kosten: Die Prepaid Kreditkarte von der Sparkasse ist deutlich teurer als die durchschnittlichen Angebote aus unserem Prepaid Kreditkarten Vergleich.

Mit einer Jahresgebühr von 29 Euro pro Jahr und mindestens 5,11 Euro pro Abhebung (auch im Inland!) ist die Sparkassen Basis Karte in der Nutzung sehr teuer.

„Die Sparkassen Basis Karte ist im Vergleich ziemlich teuer."

Hinweis: Das obige Kosten Beispiel spiegelt nur die aktuellen Kosten und Preise der Sparkasse München wider. Andere Sparkassen können andere Gebühren erheben. Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, sollte also bei einer Sparkasse in seiner Nähe nachfragen.

➽ Für alle, die eine leistungsstarke Prepaid Kreditkarte zum Nulltarif besitzen möchten, empfehlen wir die o2 Banking Prepaid MasterCard!






Prepaid Kreditkarte Sparkasse aufladen: Wie geht das?


Die Basis Karte der Sparkasse können Sie jederzeit bequem per Überweisung oder Dauerauftrag kostenlos aufladen.

Prepaid Kreditkarte Sparkasse aufladen: So geht's

  1. Im Online Banking Ihres Girokontos anmelden
  2. Überweisungs-Editor öffnen
  3. Gewünschten Aufladebetrag wählen
  4. IBAN der zuständigen Sparkasse eingeben
  5. Verwendungszweck = Die 16-stellige Kartennummer Ihrer Basis Kreditkarte

Sie können die Sparkassen Prepaid Kreditkarte ganz einfach von Ihrem Referenzkonto aus aufladen. Das Referenzkonto ist das Konto, das Sie beim Beantragen der Karte angeben müssen.

➽ Aufladen: Sie können das gewünschte Guthaben einfach per Überweisung auf die Basis Karte laden. Gehen Sie dazu in das Online Banking Ihres Referenzkontos und veranlassen Sie eine normale Überweisung.

➽ Empfänger: Empfänger ist die Sparkasse, von der Sie die Prepaid Karte haben. Die IBAN Ihrer Sparkasse finden Sie in Ihren Karten Unterlagen und auf der Homepage der jeweiligen Sparkasse.

➽ Verwendungszweck: Als Verwendungszweck müssen Sie die 16-stellige Kartennummer Ihrer Basis Kreditkarte angeben, nur so kann die Sparkasse später zuordnen, auf welche Prepaid Kreditkarte sie das Geld überweisen soll.


Aufladen: Dauer und Limit

 Das Guthaben, dass Sie auf die Sparkassen Prepaid Kreditkarte laden, ist in der Regel in Kürze auf der Karte verfügbar. Die Dauer beträgt meistens einen Werktag. Die Sparkasse München schreibt hierzu:

"Beträge, die bis 15:30 Uhr auf das […] Konto eingehen, sind am nächsten Werktag verfügbar."

- Stadtsparkasse München





Beantragen & Kündigen der Karte

Beantragung

Die Sparkasse ist eine der traditionellsten Filialbanken. Alle Produkte – so auch die Prepaid Kreditkarte – kann in der Filiale beantragt werden. Dazu benötigen sie lediglich einen gültigen Personalausweis.


„Die Sparkassen Prepaid Kreditkarte lässt sich in der Filiale und online beantragen."

Doch auch online lässt sich die Basis Karte mittlerweile bei den meisten Sparkassen beantragen. Sie können zwischen einer Karte mit oder ohne Wunsch-Motiv entscheiden. Doch Vorsicht: Eine Karte mit Wunsch-Motiv kostet (zumindest bei der Sparkasse München) jährlich 5 € mehr Jahresgebühr!


Kündigung

Prepaid Kreditkarten sind in der Regel jederzeit kündbar. Da bei der Sparkasse jede Filiale autonom agiert, können auch hier keine pauschalen Angaben zur Kündigung genannt werden.

Der normale Weg, eine Prepaid Karte zu kündigen, ist schriftlich per Post oder direkt in einer Filiale Ihrer Sparkasse. Wir empfehlen jedoch, sich gleich für eine kostenlose Prepaid Kreditkarte zu entscheiden.




Warum es bessere Alternativen gibt: Empfehlung 2019

Die Prepaid Kreditkarte der Sparkasse ist leider vergleichsweise teuer und mit hohen Kosten für die Nutzung der Karte verbunden. Damit verfehlt sie den Sinn einer Prepaid Kreditkarte, nämlich weltweit flexibel zu sein.

Wir möchten Ihnen deshalb eine kostenlose Alternative zur Basis Karte der Sparkasse vorstellen: die o2 Banking MasterCard.

Es handelt sich um eine Prepaid Kreditkarte ohne Jahresgebühr, mit der man 3 x / Monat kostenlos Geld abheben kann.

Auch für das Bezahlen in der Euro-Zone fallen keine Gebühren an. Zudem bekommt man pro Umsatz mit der Karte Bonuspunkte gutgeschrieben, die man beispielsweise gegen Amazon Gutscheine eintauschen kann.

Fazit o2 Banking Prepaid: Kostenlos, ohne versteckte Kosten, auch für Nicht-o2-Kunden!

​​​​ Kostenlose Prepaid MasterCard
​ Kostenlos Geld abheben
​ Kostenlos bezahlen
​ Amazon Gutschein
​ Auch für Nicht-o2-Kunden

Ähnliche Beiträge

Rechtliches


Seit 2008 beraten wir auf unserem Portal zum Thema Prepaid Kreditkarten: Kostenlos, schnell und unverbindlich.



Prepaid-Kreditkarten-Vergleich.de hat 4,95 von 5 Sternen | 12 Bewertungen auf ProvenExpert.com